direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Offene Stellen

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - 75 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen- 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)

unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung

Am Institut für Optik und Atomare Physik der TU Berlin beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Nichtlineare Optik an Nanometerstrukturen (Prof. Woggon) mit den optoelektronischen Eigenschaften von nanoskopischen Materialien und funktionellen Strukturen.

Die ausgeschriebene Stelle befasst sich inhaltlich mit den optischen und elektronischen Eigenschaften von Halbleiternanostrukturen, insbesondere 2D Materialien wie z.B. Übergangsmetall-Dichalcogenide. Diese zweidimensionalen Halbleiter weisen einzigartige, neue Materialeigenschaften auf und eignen sich zur Untersuchung grundlegender Aspekte von 2D Systemen. Dabei liegt der Fokus des Projekts auf der Untersuchung ihrer mikroskopischen Eigenschaften, z.B. der Kohärenz optisch präparierter Zustände, der ultraschnellen Dynamik und der Exziton-Phonon-Kopplung, sowie deren gezielter Modifizierung in Heterostrukturen und durch externe Felder.

Fakultät II - Institut für Optik und Atomare Physik / AG Nichtlineare Optik an Nanometerstrukturen Kennziffer: II-354/20 (besetzbar ab 01.10.2020 / befristet für max. 5 Jahre / Bewerbungsfristende 24.07.2020)

Aufgabenbeschreibung: Eingebettet in einen Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe zu 2D Materialien werden die optischen und elektronischen Eigenschaften von Halbleiternanostrukturen, insbesondere 2D Systemen untersucht. Zu den hierfür verwendeten Methoden gehören Photolumineszenz-, Pump-Probe-Heterodyntechniken, 2D-Vierwellenmischen und Zweiphotonen Spektroskopie. Die Forschung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit international renommierten Forschungsgruppen bezüglich Synthese von Nanomaterialien und komplementären Messmethoden. In Zusammenarbeit mit Theorie-Arbeitsgruppen werden die experimentell gefundenen Erkenntnisse modelliert. Mitarbeit in der Lehre im Bachelor- und Masterstudiengang Physik und im Service für Nebenfächer und im Physikalischen Grundpraktikum wird erwartet.

Erwartete Qualifikationen: Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Physik, überdurchschnittlicher Abschluss einer experimentellen oder theoretischen Abschlussarbeit erwünscht; Erfahrung in zumindest einem der Gebiete, Nanosysteme, Halbleiterphysik, Ultrakurzzeitphysik bzw. (nichtlineare) Optik ist wünschenswert. Programmiererfahrung sind zur Bearbeitung der experimentellen Fragestellungen und Modellierung von Vorteil. Gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind erforderlich.

Für Rückfragen und Auskünfte per E-Mail kontaktieren Sie bitte Dr. Nina Owschimikow (E-Mail: nina.owschimikow[@]tuberlin.de, Tel.: +49 (0)30 314-28674).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf und Zeugnissen sowie zwei Referenzen und deren Kontaktdaten) per E-Mail (in einem PDF-Dokument, max. 5 MB) an Frau Prof. Dr. Woggon unter ulrike.woggon[at]tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung: www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direktzugang: 214041.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Der Präsident - Fakultät II, Institut für Optik und Atomare Physik, AG Nichtlineare Optik an Nanometerstrukturen, Frau Prof. Dr. Woggon, Sekr. ER 1-1, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter: www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.