direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Modulatoren

Unter Verwendung von Mikroresonatoren mit 1-dimensionalen photonischen Kristallspiegeln wurden ultrakleine elektro-optische Fabry-Pérot-Modulatoren entwickelt. Durch die Verwendung einer neuartigen kammförmigen NMD-(node matched diode) Diodengeometrie steht uns nun der weltweit kleinste Silizium Photonik Modulator mit Gbit/s Geschwindigkeiten zur Verfügung und erlaubt wesentlich geringere Bauformen, was insbesondere bei der Bandbreitenskalierung durch mehrere Datenkanäle von großer Bedeutung ist. Die Modulatoren haben eine minimale Länge von 8,8 µm in Wellenleitern mit einem Querschnitt von 220 nm x 450 nm. Die Validierung dieses Modulatortyps wird momentan vom BMBF im Rahmen des VIP-Projektes „SILIMOD“ gefördert.

Bild 3: Illustration des elektro-optischen Modulators in einem Silizium Wellenleiter mit kammförmigem Dioden-Design.
Lupe

Meister, S., Rhee, H., Al-Saadi, A., Franke, B. A. et al.: Matching p-i-n-junctions and optical modes enables fast and ultra-small silicon modulators. Optics Express. 21, 16210; 2013.

Al-Saadi, A., Eichler, H. J., Meister, S.: High Speed Silicon Electro-Optic Modulator with p-i-n Comb Diode. Optical and Quantum Electronics. 44, 125-131; 2012.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.