direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Plasmonik

Plasmonenspektrum einer ca. 100nm dicken Goldschicht
Lupe

Der Versuch "Plasmonik" bietet den Studierenden eine einfache Experimentalanordnung zur Erzeugung von Oberflächenplasmonen. Diese werden über die frustrierte Totalreflexion nach Kretschmann an einer Metall/Luft Grenzfläche erzeugt.

Zur Verfügung gestellt werden alle benötigten optischen Komponenten sowie ein vorjustiertes Schienensystem auf dem Komponente von den Studierenden angeordnet und einjustiert werden müssen.

Die Auswertung erfolt mit Hilfe von Pixeldetektoren, welche mit einem Kleinstrechner verbunden sind. Die Daten werden während des Experimentierens auf einem USB-Medium gespeichert und können später mit einem geeigneten Programm (z.B. QtiPlot) ausgewertet werden.

Durch die zu Grunde liegende Theorie der Plasmonen empfielt sich dieser Versuch für Studierende der höheren Bachelor Semester oder der Masterstudiengänge.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe